Notdienst / Service
Facebook Twitter Googleplus Instagram YouTube
Peter Standorte schließen
Lesereise führt Moderatorin ins Sondershäuser OPEL-Haus

Marijke Amado rechnet mit Medien-Machos ab

Mittwoch, 04. September 2019, 10:58 Uhr
Marijke Amado - charmant, immer gut aufgelegt, aber auch nachdenklich. Sie wird zu uns nach Sondershausen kommen und über ihr Leben vor den TV-Kameras berichten.

SONDERSHAUSEN. Im Rahmen ihrer Lesereise gastiert Kultmoderatorin Marijke Amado am 16. September von 18 bis 20 Uhr in unserem Sondershäuser OPEL-Autohaus. Dort wird sie ihr Buch "Frauen in den Medien: Immer schön gelassen bleiben“ vorstellen und auf humorvolle Weise über eigene Erlebnisse in der deutschen Medienlandschaft berichten. Interessierte dürfen sich auf ein kurzweiliges Vergnügen mit anschließender Signierstunde freuen. Der Erlös des Kartenverkaufs soll dem Mukoviszidose-Selbsthilfe e.V. zugutekommen.

Von der Kultmoderatorin zur TV-Queen der Herzen
Ja, sie ist schon 65, aber man sieht es ihr nicht an. Marijke Amado, die Frau, die beinahe jeder mit der „Mini-Playback-Show“ in Verbindung bringt, kann auf eine beeindruckende Medienkarriere zurückblicken.

Angefangen als Rudi Carrells Assistentin 1978 in dessen Sendung "Am laufenden Band", schaffte sie mit dem "WWF-Club" und der "Mini-Playback-Show" ihren großen Durchbruch. Zur Talk-Queen wurde sie in der „Talkshow für Genießer“, die sie gemeinsam mit Franz-Josef Antwerpes moderierte.

Privat musste sie einige Klippen umschiffen, wurde nicht immer auf Händen getragen. Im Gegenteil in ihrem Bestseller „Mr. Bink Vom Traummann zum Albtraum“ verarbeitet sie ihre dritte Ehe, die ihr fast alles nahm und sie zum Opfer eines Hochstaplers machte.

Doch Marijke Amado ist ein „Stehauf-Frauchen“. Sie begann ein neues Leben und bescherte dem Publikum viele unterhaltsame TV-Momente. Sie kochte sich durch das „Perfekte Dinner“ und andere Küchen-Formate, nahm Platz bei „Zimmer frei“, wurde zur „Promi Shopping Queen“ gekürt und bewies als Achtplatzierte auf dem Tanzparkett von „Let´s dance“, dass sie (mit damals fast 60) gut in Schwung ist und Rhythmus im Blut hat. Sie bereicherte viele TV-Shows mit Wissen, Können, Witz und Charme.

Doch es ist nicht alles Gold was glänzt. In ihrem neuen Buch „Frauen in den Medien: Immer schön gelassen bleiben“ gewährt Marijke Amado Einblicke in das Leben der Fernsehfrauen hinter den Kulissen. Dabei geht es um deren geringere Bezahlung gegenüber Kollegen, um Rollenverteilung, die insbesondere sie selbst zu einem naiven, hübschen Blondchen degradierte, und generell um den oft machohaften Umgang mit Frauen im Showgeschäft.
Dabei lässt sie auch prominente Kolleginnen mit langjährigen Karrieren wie Birgit Schrowange, Marlene Lufen oder Ruth Moschner zu Wort kommen.











Ihre Erlebnisse unter TV-Machos schildert Marijke Amado in ihrem neuen Buch, das sie am 16. September bei uns vorstellt.

Sie sagt: „Mein Buch soll zeigen, wie es damals in dieser Macho-TV-Welt zuging! Wir Frauen haben in der Branche echte Pionierarbeit geleistet und wie Löwen für Akzeptanz gekämpft.“ - Ein ehrlicher Blick auf die Welt des schönen Scheins, der etwas Licht in die sonst gern totgeschwiegenen Schattenseiten des Business bringt.

Marijke Amado hat sich bei allen Höhen und Tiefen ihren Charme und ihre Herzlichkeit bewahrt, begegnet den Menschen auf Augenhöhe. Das macht sie auch heute immer wieder aufs Neue zur TV-Queen der Herzen.

Karten zum Preis von 10 Euro/Person gibt es an der Abendkasse und über www.eventim.de. Reservierungen sind über die Hotline: 0178-69 37 548 möglich.