Notdienst / Service
Facebook Twitter Googleplus Instagram YouTube
Peter Standorte schließen
13. Automobilmesse Erfurt

Viel Neues rund um die automobile Zukunft.

Montag, 03. Februar 2020, 10:28 Uhr
Über 30.000 Besucher waren vom 31. Januar bis 2. Februar zur größten Autoschau Mitteldeutschlands nach Erfurt gekommen.

Mit den Marken OPEL, Suzuki, Mitsubishi und Dodge waren wir als Autohaus-Peter-Gruppe einer von 125 Ausstellern. Am Gemeinschaftsstand mit dem Autohaus Schorr in Halle 1 präsentierten wir die Marke OPEL mit einem breiten Fahrzeug-Spektrum vom Pkw bis zum Nutzfahrzeug.
Am Stand nebenan waren unsere Suzuki-Fahrzeuge zu sehen. An gewohnter Stelle in Messehalle 2 stellten wir am Gemeinschaftsstand mit anderen Thüringer Händlerkollegen die Marke Mitsubishi vor. In Messehalle 3 standen wir erstmals mit der Marke Dodge.

Schon am Donnerstag hatte Messe-Chef Matthias Andrzejak die geladenen Gäste Händler, Zulieferer und Automobilexperten herzlich begrüßt und sie auf drei interessante und informative Messetage eingestimmt.

Matthias Andrzejak begrüßte unter anderem den Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow sowie Landtagspräsidentin Birgit Keller.

In seinem Grußwort ging Ramelow auf die Zukunft des „Automobillandes Thüringen“ ein. Kritisch ging der Ministerpräsident auf den Batterie- und E-Mobil-Hype ein und bekannte sich als Dieselfan, dem privat auch ein Hybrid-Auto nicht gefalle. Das Schlimmste jedoch seien die mit Batterien ausgestatteten Tretroller, die mitunter eine Batterie hätten, die nach 400 Ladezyklen geschreddert werden müsse. Das sei für ihn nicht die Kernfrage der Automobilität, sondern eher das Gegenteil.

Im Anschluss würdigte Dr. Kolja Rebstock, Geschäftsführer Mitsubishi Deutschland, die Bedeutung der AME mit ihrem regionalen Konzept und ihrer Ausrichtung auf alternative Antriebskonzepte. Vor allem würdigte er die Marke, die er an diesem Abend vertrat.

Mit dem Moderator Michael Tallei, dem Geschäftsführer der Mediengruppe Thüringen, diskutierten der Hauptgeschäftsführer der Erfurter Handwerkskammer, Thomas Malcherek, der Chefredakteur der Fachzeitschrift „Autohaus“, Ralph Meunzel, der Vizepräsident des Zentralverbandes des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes, Thomas Peckruhn, der Geschäftsführer des Thüringer Landesverbandes, Dietmar Hoffmann und Florian Meyer als Vorstand der GeAT AG Erfurt. Zentrales Thema war in diesem Jahr Personal.

Drei Tage lang gab es Sehens- und Wissenswertes aus den Bereichen Automobil, Tuning und Motorsport, drei Tage lang kamen unsere Peter-Teams ins Gespräch mit Kunden und vielen interessierten Messebesuchern!