Notdienst / Service
Facebook Twitter Googleplus Instagram YouTube
Peter Standorte schließen
Peter-Team startete mit prominenter Unterstützung

Carlos Santana war der schnellste Peter-Mann beim Citylauf

Dienstag, 01. Oktober 2019, 14:35 Uhr
Geschafft! Co-Chef Andreas Peter nach 3,3 Kilometern; an seiner Seite THC-Handballerin Alexandra Mazzucco. Für sie war es nur ein lockeres Warmlaufen bei sonst üblichen drei 12-Kilometer-Läufen pro Woche.

NORDHAUSEN. „Start frei!“ ertönte es am vergangenen Sonntag zum 15. Mal beim Nordhäuser City-Lauf. Nach der 1,1 km-Runde für jedermann ging auch ein kleines Peter-Team an den Start. Co-Chef Andreas Peter und Mercedes-Verkaufsleiter Jörn Bierwisch hatten mit Alexandra Mazzucco eine prominente THC-Handballerin an ihrer Seite.

Mit der 3,3 km-Runde hatte die Handballerin quasi eine Aufwärmrunde absolviert, denn im normalen THC-Training stehen jede Woche drei 12 Kilometer-Läufe auf dem Plan. Da kann sich Torfrau Ann-Cathrin Giegerich freuen. Sie muss die 12 Kilometer nur einmal pro Wochen laufen. Beim Citylauf war sie allerdings nur die Begleiterin von Alexandra Mazzucco.

Auf der 6,6 km-Distanz, für die unser Autohaus Peter Laufpate war, hatten wir keine Läufer am Start.

Kurzweilig und informativ kommentierten die Moderatoren Hardy Krause und Kai Röckert die Läufe über 1,1, 3,3, 6,6 und 9,9 Kilometer. Für Leichtathletik- und Triathlon-Fans sind sie längst keine Unbekannten mehr.

Nach den 3,3 und 6,6 km-Runden ging es mit 9,9 Kilometer ans Eingemachte. Das Laufen auf Asphalt und Gehwegplatten mit dem Nordhäuser Höhenprofil war schon eine Herausforderung. Die Runden begannen am Bahnhofsplatz und führten über Rauten- und Töpferstraße durch die Promenade zum Hagen, zurück über die Baltzerstraße, vorbei am Theater, über die Töpfer- und Kranichstraße zum Kreisel, wo die Kehre war, dann zurück über den Kornmarkt-Kreisel zum Bahnhofsplatz.

Danny Kindervater (Jeep-Verkaufsleiter) und Carlos Rivero Santana (Lackierzentrum) absolvierten für die Peter-Gruppe die Maximaldistanz. Marcel Krieghoff (Empor Erfurt) hatte in 34 Minuten auf den 9,9 Kilometern die schnellsten Beine. Carlos Santana überquerte die Ziellinie nach 42 Minuten, Danny Kindervater nach 55 Minuten.

Am Ende gab´s für alle Applaus und eine Erinnerungsmedaille. „Es hat Spaß gemacht. Im nächsten Jahr starten wir wieder“, waren sich die vier Peter-Läufer einig. Und vielleicht verstärken dann doch noch ein paar junge Kollegen das Lauf-Team.

Gegen 13 Uhr trafen sich die Teilnehmer zur Siegerehrung in der Südharz-Galerie wieder. Hier hatten beide THC-Handballerinnen dann noch einmal einen Auftritt als prominente Gäste, denn sie übergaben die Pokale an die besten Cityläufer.