Peter Standorte schließen

News

Erinnert und nach vorn geschaut.

Ehemalige der Autohaus-Peter Gruppe trafen sich.

Freitag, 03. Juni 2022, 14:03 Uhr
Es sind jene Momente im Leben, da man Probleme oder Wehwehchen schnell mal vergisst oder vergessen will. Zum Beispiel, wenn man mit ehemaligen Kolleginnen oder Kollegen nach langer Zeit wieder zusammenkommt. An der Halleschen Straße war es soweit…


Von Anfang an dabei: Jochen Reich, Klaus-Peter Junge, Cornelia Zennecke, Peter Winzler (heute 76 und immer noch in Beschäftigung), Helmut Peter (von links)

Helmut und Andreas Peter hatten all jene ehemaligen Mitarbeiter eingeladen, die vor der Jahrtausendwende mit dem Senior zusammen das Unternehmen aufgebaut hatten, das heute Lohn und Brot für rund 800 Frauen und Männer bietet.

Helmut Peter konnte rund 150 “Ehemalige” herzlich begrüßen. “Wir haben zwei Jahre Pandemie hinter uns und einige der 'Ersten' sind still und leise in den Ruhestand gewechselt. Also, liebe Kolleginnen und Kollegen: es ist die Zeit gekommen, wieder miteinander zu reden”, sagte Helmut Peter, der die mehr als 30jährige Geschichte des Unternehmens anhand von Bildern in der Mercedes-Ausstellungshalle reflektierte.

Bei all dem, was Peter mit den Bildern verdeutlichen wollte, schwappte ein Wermutstropfen mit: in diesem Monat werden in der Halleschen Straße die Bagger anrücken. Nach fast drei Jahrzehnten soll das “Stammhaus” umgestaltet werden. Es soll sich der neuen, der modernen Corporate Identity, dem neuen Erscheinungsbild von Mercedes anpassen. So leicht fällt es dem Mann nicht, der am 1. Januar 1991 mit seiner damaligen Ehefrau das Unternehmen gegründet hatte.

Heute, 31 Jahre später, gehören neben dem aktuellen Umsatz von 350 Millionen Euro und dem Verkauf von 13.000 Fahrzeugen, auch 46 unterschiedliche Bälle an der Halleschen Straße zur Geschichte der Peters und der Region dazu.


Rund 150 "Ehemalige" trafen sich im Stammhaus in Nordhausen (Foto: Autohaus Peter GmbH)

“Wir sind gemeinsam alt geworden. Ich danke Euch allen, sie waren und sind heute noch ein entscheidender Teil unserer gemeinsamen Erfolgsgeschichte”, meinte zum Abschluss ein sichtlich gerührter Helmut Peter.

Autor:psg
vorheriger Artikelnächster Artikel
zum Nachrichtenüberblick