Peter Standorte schließen
Videodreh im Karosserie- und Lackierzentrum in Heilbad Heiligenstadt

Schneller matt: Hightech besser als Handarbeit

Donnerstag, 20. Mai 2021, 10:04 Uhr
Das Filmteam von Schaden.News und der Geschäftsführer von CarTec suchten in unserem Karosserie- und Lackierzentrum in Heilbad Heiligenstadt den direkten Vergleich zwischen Handarbeit und der Mattierungsanlage BigBoxBlower. Das Resultat sehen Sie im Video.



Stoßfänger, Kühlergrills, Felgen: Das Anschleifen per Hand wird bei aufwendig geformten Teilen schnell zum Zeitfresser. Die Mattierungsanlage BigBoxBlower von Cartec verspricht hier deutliche Zeitersparnis bei gleichmäßigeren Ergebnissen.

Mit dem bereits 2018 auf der Automechanika vorgestellten BigBoxBlower hat der Smart Repair-Spezialist CARTEC nach eigenen Angaben eine effektive Alternative gegenüber dem händischen Mattieren auf den Markt gebracht. Das eigens entwickelte Wirbelstromrotationsverfahren soll nicht nur für eine ebenmäßigere Mattierung der Bauteile auch in engen Zwischenräumen oder an stark gegliederten Bauteilen sorgen, sondern auch deutlich schneller gehen.

MEHR ALS 36 MINUTEN FÜR EINEN STOSSFÄNGER
Im Heiligenstädter Karosserie- und Lackierzentrum der Autohaus Peter GmbH mattierte Lackierer Tim Kucharski für den Videodreh eine Mercedes-Stoßstange. Mehr als 36 Minuten dauerte die Bearbeitung per Hand und dennoch gelangte der erfahrene Mitarbeiter dabei nicht in die engen Zwischenräume des Kühlergrills.

9 TEILE IN WENIGER ALS 30 MINUTEN
Die Bearbeitung eines baugleichen Teils im BigBoxBlower dauerte hingegen nur 6 Minuten und 38 Sekunden. Und: Der direkte Vergleich beider Stoßfänger zeigt, dass das Wirbelstromrotationsverfahren problemlos auch die schwer zugänglichen Stellen erreichte, an denen Tim Kurcharski vorher gescheitert war. In Summe bearbeitete Lackierermeister Andreas Döring 4 Stoßfänger, 4 Felgen und einen Kotflügel, bevor die Zeit bei 29:50 Minuten gestoppt wurde.

„IM VERGLEICH ZU VORHER SECHSMAL SO SCHNELL“
Nicht nur unser Lackierermeister, sondern auch seine Kollegen sind von der Technologie überzeugt und begeistert. „Wir sparen eine Menge Zeit durch den BigBoxBlower, sind im Vergleich zu vorher ungefähr sechsmal so schnell“, resümiert Andreas Döring im Video. Zusätzlich zum Tagesgeschäft mit Stoßfängern und Co. sei die Maschine auch bei der Felgenaufbereitung von unschätzbarem Wert. Denn mit bis zu 60 Felgen pro Monat hat sich dieser Geschäftsbereich in Thüringen in den letzten Monaten stark vergrößert.

Das Karosserie- und Lackierzentrum bearbeitet nahezu alle Teile in der 3,80 x 3,20 Meter großen Mattierungsanlage. Lediglich bei Türen setzt man in Heiligenstadt nach wie vor auf das Anschleifen per Hand, da der Zeitaufwand für das Abkleben und die Demontage der Kabel zu groß wäre.

Urheber: Carina Hedderich
Hier geht´s zum original Artikel