Peter Standorte schließen
Diakoniestiftung rüstet ihre Flotte um 2 Elektromobile auf

E-mobil im Pflegeeinsatz

Montag, 25. Januar 2021, 09:52 Uhr
Diakonie-Geschäftsführer Michael Görk (2.v.l.) nahm die elektrisch betriebenen Skoda Citigo von Centerleiter Torsten Wiesner (2.v.r.) in Empfang. Für Doreen Klamereck und Maik Schmidt war es ein ganz neues Fahrgefühl, ein beinahe lautloses Fahrzeug zu steuern.

NORDHAUSEN/BLEICHERODE. Zwei elektrisch betriebene SKODA Citigo gingen jetzt in den Besitz der Diakonie in Nordhausen Stiftung „Maria im Elende“ GmbH. Eingesetzt werden die neuen Fahrzeuge ab sofort im neuen ambulanten Pflegedienst „St. Marien“ in Bleicherode.

„Wir freuen uns, dass wir seit Jahresbeginn in und um Bleicherode Menschen direkt in ihrem Zuhause versorgen und betreuen können. Hierfür ist es wichtig, immer mobil und dabei effizient unterwegs zu sein“, erläuterte Geschäftsführer Michael Görk den Einsatzzweck der Citigos. Sie ergänzen den bisherigen Mini-Fuhrpark aus zwei Citigo-Benzinern.

Pflegedienstleiter Maik Schmidt und Pflegerin Doreen Kalmereck erhielten am vergangenen Freitag von SKODA-Centerleiter Torsten Wiesner eine ausführliche Einweisung in die Fahrzeuge, bevor sie auf ihre erste Fahrt nach Bleicherode gingen.

Michael Görk, der den Erwerb der Elektromobile initiiert hatte, zeigte sich sehr zufrieden mit den Citigos: „Es sind zwei wendige Fahrzeuge, die gerade für den Einsatz in der mobilen Pflege bestens geeignet sind. Laden können wir sie in Bleicherode direkt am St.-Marien-Hospital. Für unsere Sozialstation ist eine Ladestation in Planung.“