Peter Standorte schließen
Peter-Gruppe investiert 10 Millionen am Standort „Mühlenbau“

Baustart für hochmodernes Mercedes-Autohaus in Wittenberg

Freitag, 15. Januar 2021, 14:10 Uhr
Gemeinsam mit Vertretern der Stadt, am Bau beteiligter Unternehmen sowie Dessauer Mitarbeitern gaben Helmut und Andreas Peter (3. und 4. von rechts) mit der Enthüllung des Baustellenschildes den symbolischen Startschuss für das Bauvorhaben.

LUTHERSTADT WITTENBERG. Es tut sich was am Standort „Mühlenbau“. Und das nicht erst seit wenigen Wochen. Auf dem am 14. Januar enthüllten Bauschild wird nun für jeden Passanten sichtbar, was die Autohaus-Peter-Gruppe im Herbst 2019 mit dem Abriss alter Industriegebäude und der Entsorgung von Altlasten in Gang setzte: Auf über 22.500 Quadratmetern entsteht hier in den nächsten Monaten eine Mercedes-Benz-Vertretung, die Zukunftsvisionen in die Gegenwart holt und für jeden Kunden erlebbar macht.

„Mit diesem Bauvorhaben setzen wir neue Maßstäbe in der automobilen Welt von Wittenberg“, zeichnet Geschäftsführer Helmut Peter das Bild von einem Autohauskomplex, den es so zwischen Leipzig und Berlin in einer mittelgroßen Stadt nicht gibt. - Noch nicht!

10 Millionen Euro ist der Peter-Gruppe das Vorhaben in der Dresdener Straße 18 wert. Umgesetzt wird es im Hoch- und Tiefbau durch das Wittenberger Unternehmen Bauunion.

Nach modernster Mercedes-Benz-Markenarchitektur die Farbe BLACK, riesige Bildschirme, Multimedia und digitale Interaktion sind dominierend wie man sie auch aus dem Motorsport kennt, wird dem Verkauf und dem Service für Pkw, Transporter und Nutzfahrzeuge auf rund 4400 m² Nutzfläche ein zukunftsweisendes Domizil gegeben, das in seiner architektonischen Konzeption konsequent die vom Hersteller vorgeschriebene Trennung der Sparten Pkw/Van und Truck (Nutzfahrzeuge) umsetzt.


So soll das neue Mercedes-Autohaus in der Dresdener Straße von Wittenberg künftig aussehen.

„Unser Augenmerk bei der Planung des Hauses liegt auf den Fahrzeugen der Zukunft. E-Mobilität wird dabei eine große Rolle spielen. Der allumfassenden Digitalisierung widmen wir ebenso besondere Aufmerksamkeit wie einer umweltfreundlichen Energiebilanz, der wir mit dem überwiegenden Einsatz regenerativer Energien Rechnung tragen “, machte Helmut Peter vor Ort deutlich.

Ende 2021 soll der größte Teil des Bauvorhabens fertiggestellt werden. Zum Autohauskomplex mit Showroom, Beratungsräumen und Fahrzeugauslieferung für den Verkauf sowie Servicebereichen mit Fahrzeugannahme, Diagnose, Kundendialog und Werkstätten mit Teilelager werden ergänzend ein Prüfzentrum mit Servicestützpunkt (340 m²) und eine Servicehalle (Nutzfläche 900 m²) errichtet. Letztere wird der erste fertiggestellte Bau sein und die zentrale Fahrzeugaufbereitung beherbergen. Ein Recyclingzentrum (300 m²) wird das Ensemble ergänzen.

Blick auf die Baustelle, die sich über ein Areal von 21.500 Quadratmetern erstreckt.

Nach Beendigung des Bauvorhabens werden zirka 60 Mitarbeiter am Standort Dresdener Straße 18 einen Arbeitsplatz finden. Interessenten können sich schon jetzt bewerben. (siehe auch unter www.autohauspeter.de/Karriere/Stellenangebote).

Im Oktober 2016 erwarb unsere Peter-Gruppe in Sachsen-Anhalt drei Autohäuser der Beresa-Gruppe und übernahm den Mercedes-Benz-Neuwagenvertriebsauftrag für Lutherstadt Wittenberg. Seitdem firmiert sie hier als Peter-Autozentrum Anhalt GmbH. „Der Herausforderung, den Vertrieb und den Service der Sternen-Marke in Wittenberg auf eine zukunftsfähige Plattform zu stellen, stellen wir uns nun mit dem Investitionsvorhaben eines hochmodernen Mercedes-Benz-Autohauses, das Geschichte schreiben wird“, steht auch Geschäftsführer Andreas Peter hinter dem Projekt. „Innovation beginnt im Kopf mit einer kühnen Idee und dem Mut zum Risiko.“ Diesem Leitsatz verschreiben sich Helmut und Andreas Peter nun auch in Lutherstadt Wittenberg.