Notdienst / Service
Facebook Twitter Googleplus Instagram YouTube
Peter Standorte schließen
14. Nordhäuser Citylauf: Peter-Team lief 6,6 km

Carlos Santana war schnellster Läufer im Peter-Team

Montag, 01. Oktober 2018, 08:56 Uhr
Jens Weißflog, der Skisprung-Superstar der Achtziger und Neunziger, schaute vor dem Start beim Peter-Team vorbei. - Smart EQ fortwo: Stromverbrauch, gewichtet: 12,9 kWh/100km kWh/100 km; CO2 Emission: 0 g/km; Effizienzklasse*: A+

NORDHAUSEN. Mit über 500 Läufern übertraf der 14. Nordhäuser Citylauf die Teilnehmerzahl der Vorjahre. Rekord! Erstmals schickten auch wir ein zehnköpfiges Peter-Team auf die Strecke. Es hatte sich die 6,6 km-Distanz bergauf und -ab durch Nordhausen vorgenommen. Durchs Ziel kamen am Ende alle.

Dabei war es für die meisten im Team eine Laufpremiere. Azubi Moritz Arenswald war aus Eschwege angereist, Serviceleiter Alexander Kästner und zwei seiner Kollegen aus Sondershausen. In Nordhausen hatte Juniorchef Andreas Peter die Laufschuhe herausgeholt, um gemeinsam mit seinem Team am Citylauf teilzunehmen. Kompliment an die einzige Dame im Team: Sabine Börsch. Sie lief am Ende vor den meisten Männern des Peter-Teams über die Ziellinie! Erster Peter-Mann nach zirka 20 Minuten war Carlos Santana gewesen.

Zur Freude vieler laufbegeisterter Zuschauer hatten die Veranstalter - der Nordhäuser Sportverein (NSV) und die Südharz Galerie - den mehrfachen Olympiasieger und Weltmeister im Skispringen, Jens Weißflog, als prominenten Gast nach Nordhausen eingeladen. Natürlich ließ es sich der 54-Jährige nicht nehmen, auch mit dem Peter-Team für ein Gruppenbild zu posieren.

Mit der 6,6 km-Strecke hatten sich die Läufer im schwarzen Trikot mit dem Peter-Slogan „Wir bringen mit Sicherheit Bewegung in Ihr Leben“ die drittgrößte Distanz ausgewählt, nachdem die 1,1 km- und 3,3 km-Strecken über Start- und Ziellinie gegangen waren. „Für uns ist das Dabeisein alles. Wir schauen nicht auf die Uhr“, begründete Andreas Peter die Motivation der Läufer.

Am Ende waren alle happy, dass sie die Strecke, die mit zwei Anstiegen in der Rautenstraße und der Promenade eine echte Herausforderung war, so gut gemeistert hatten. Einig sind sich die Peter-Männer, dass sie im nächsten Jahr wieder antreten werden. Und vielleicht gesellt sich der eine oder andere Kollege oder auch eine Kollegin dazu?!

- Smart EQ fortwo: Stromverbrauch, gewichtet: 12,9 kWh/100km kWh/100 km; CO2 Emission: 0 g/km; Effizienzklasse*: A+
* „Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO2-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Die Werte variieren in Abhängigkeit der gewählten Sonderausstattungen“

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.