Notdienst / Service
Facebook Twitter Googleplus Instagram YouTube
Peter Standorte schließen
Willkommen zum Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag

Bad Sachsa: 2 Tages-Fest zum 20. Jubiläum

Montag, 20. August 2018, 11:25 Uhr
Der Countdown läuft: In knapp zwei Wochen verwandelt sich die Innenstadt von Bad Sachsa wieder in ein riesiges Fest-Areal mit 2 Bühnen. Das 20. Stadtfest wird an 2 Tagen gefeiert.

BAD SACHSA. Schon jetzt verspricht die Werbegemeinschaft Bad Sachsa den Gästen zum Jubiläum des Stadtfestes am 1. und 2. September erstmals zwei besondere Tage für die ganze Familie unter dem Motto: "20. Stadtfest: Bad Sachsa feiert spielerisch!" Auch wir sind als Autohaus-Peter-Gruppe mit den Marken Mercedes-Benz, Skoda und Opel dabei, präsentieren sechs der neuesten und beliebtesten Modelle in der unteren Marktstraße.

„Zum Jubiläum planen wir das Fest an zwei Tagen“, begründet Henning Küker, der 1. Vorsitzende des Wir für den Südharz e.V., wie sich die Werbegemeinschaft jetzt nennt, die Neuerung. Punkt 12 geht es am Samstag los. Es wird gefeiert bis in die Nacht. Viele Bands werden das Publikum in der Markt- und Hauptstraße in Feierlaune versetzen und für das passende Remmidemmi sorgen. Begleitet wird der 1. Festtag von der Korb-Challenge, die von 12 16.30 Uhr jeden Teilnehmer in punkto Treffsicherheit herausfordert.

44 Standbetreiber haben sich angemeldet, wollen Produkte, Waren und Köstliches für den Gaumenschmaus anbieten. Für die Kinder stehen verschiedene Aktivitäten zur Auswahl, von der Hüpfburg bis zum Trampolin.

Neben vielen Highlights, die sich auf den beiden Bühnen die zweite ist im Kreuzungsbereich Jugendherbergsstraße ablösen wird der Sonntag von 10 bis 15 Uhr auch noch von den lokalen Händlern unterstützt, die ihre Geschäfte öffnen. So dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein: Musik, Party, Tanz, Korb-Challenge, Autoschau, kulinarischer Genuss und Shoppen.

„Ob es im nächsten Jahr eine Neuauflage des Zweitagesfestes geben wird, entscheidet die Werbegemeinschaft nach dem Jubiläumsfest. Die Besucherresonanz wird den Ausschlag geben“, stellt Henning Küker in Aussicht. Ihm und den 60 Mitstreitern des Wir für den Südharz e.V. ist viel Erfolg und eine volle Stadt zu wünschen!