Notdienst / Service
Facebook Twitter Googleplus Instagram YouTube
Peter Standorte schließen
Autohaus-Peter-Gruppe unterstützt 25. Erfurter Domstufen-Festspiele mit außergewöhnliche „Statisten“

Bienvenu in Erfurt: Peter-Autos auf den Domstufen

Donnerstag, 02. August 2018, 16:36 Uhr
Am morgigen 3. August eröffnet die "Carmen"-Inszenierung die 25. Erfurter Domstufen-Festspiele - mit einer Peter-Flotte auf den Stufen.

ERFURT. Sommerzeit ist Festspielzeit. Nicht nur Bayreuth, sondern auch Erfurt hat sich in unter Kulturliebhabern längst einen Namen als Festspielort gemacht. Am morgigen Freitag, dem 3. August 2018, feiert das große Open-Air-Spektakel zu Füßen von Dom und Severikirche mit der Aufführung der Oper Carmen seine 25. Premiere. Auch unsere Peter-Gruppe ist involviert.

Ein Vierteljahrhundert Domstufen-Festspiele trugen den Namen des Theaters Erfurt und seiner Künstler über die Grenzen Thüringens und Deutschlands hinaus in die Welt. Die atemberaubende Kulisse zog in einem Vierteljahrhundert mehr als hunderttausend Besucher auf den Domplatz inmitten der thüringischen Landeshauptstadt.

Die Festspiele sind geprägt von der Handschrift des Generalintendanten Guy Montavon. Er und sein Ensemble brachten nicht nur Klassiker erfolgreich zur Aufführung, sondern sie wagten auch Neues. Umjubelt wurden die Uraufführungen des Luther-Musicals oder des legendären Theaterstückes „Jedermann“ – hier allerdings als Rockoper.

In einer außergewöhnlichen Inszenierung erleben die Festspielgäste ab morgen Georges Bizets Erfolgsoper „Carmen“. Sie dürfen sich freuen auf die betörende Zigeunerin, die alle Männer um den Finger wickelt und Don José ins Verderben stürzt. Die Mischung aus Liebe, Eifersucht, Stierkampf und Mord verspricht einen unvergesslichen Opernabend, an dem auch unsere Peter-Gruppe beteiligt ist.

Statt auf feurigen Rössern kommen Statisten in geländegängigen Fahrzeugen auf die Bühne – sprich: die Domstufen. Sports Utility Vehicle (SUV) verschiedener Marken vom Jeep bis zur G-Klasse von Mercedes als Darsteller haben die Erfurter Domfestspiele in ihrer 25-jährigen Historie so noch nicht erlebt. Doch Gy Monatvon wäre nicht erfolgreich, wenn er als Intendant nicht auch den Schritt in die Moderne wagte. – Ab morgen kann man ihn in französischer Sprache mit Untertiteln erleben: Bienvenue in ERFURT!


So berichtete das Heute-Journal


Hier geht’s zu den DomStufen-Festspielen 2018.

Erste Eindrücke von Professor Hannes Brachat, Herausgeber der Zeitschrift „AUTOHAUS“.

Hier Bilder von der Generalprobe am 1. August.