Notdienst / Service
Facebook Twitter Googleplus Instagram YouTube
Peter Standorte schließen
Grand Opening mit 200 Kunden für die neue Ausstellunghalle in Nordhausen

Jetzt „Amerikanisches Haus“ für Jeep, DODGE & RAM

Sonnabend, 23. November 2019, 12:12 Uhr
Der neue Showroom für die Marken Jeep, DODGE und RAM im abendlichen Lichterglanz. 200 Gäste feierten am 22. November seine Eröffnung.

NORDHAUSEN. Da stand kein Pferd auf dem Flur, sondern ein RAM, ein riesiger Pickup, mitten in der neuen Ausstellungshalle. In nur 5 Monaten Bauzeit war sie in der Halleschen Straße 102 entstanden. Beim Grand Opening am 22. November nahmen sie über 200 Gäste die meisten von ihnen Kunden der amerikanischen Fabrikate Jeep, Dodge und RAM bei Musik, Tanz, Burger & Co. in Besitz und feierten eine Party im amerikanischen Stil.

Mit dem neuen Showroom erhielten diese Marken nun die ihnen gebührende Präsentationsfläche. Erst im Juni waren die Bauarbeiten mit der Gründung gestartet. Nun präsentiert sich eine attraktive Glas-Stahlkonstruktion nach den CI-Vorgaben der Hersteller in dezentem Anthrazit. Elemente und Möbel in Naturholzoptik setzen elegante Designhighlights auf 600 m² Ausstellungsfläche sowie im integrierten Verkäuferbüro.
Kommen, reden, schauen und genießen - 200 Gäste genossen das Grand Opening.

Seit 3 Monaten ist die Autohaus Peter GmbH in Nordhausen Service- und Vertriebscenter der Marken DODGE (Pkw) und RAM (Pickups), die das „amerikanische Haus“ komplettieren. Im Außenbereich stehen 400 m² Stellfläche zur Fahrzeugpräsentation bzw. als Parkflächen für Kunden zur Verfügung.

Mit einem Dank an Helmut und Andreas Peter für den neuen Showroom sowie an alle Kunden für deren Treue verband Verkaufsberater Danny Kindervater das Versprechen, weiterhin für sie da zu sein: „Denn ich mache diesen Job aus dem Herzen heraus. Viele von Ihnen haben ein, manche sogar zwei oder drei Fahrzeuge bei mir gekauft. Und ich wünsche mir, dass noch weitere folgen werden.“

Mit dem Versprechen, sich weiter für seine Marken zu engagieren, verband Danny Kindervater den Dank für die moderne Ausstellungshalle.

Geschäftsführer Andreas Peter vollzog noch einmal die Historie der Marke Jeep im Hause Peter und ließ die Gäste an seinen Gedanken von einem Elektro-RAM teilhaben. Da konnten sich selbst die Jeep-Repräsentanten das Schmunzeln nicht verbergen. Bernd Deiseroth, Jörg Harfmann und Thomas Baumhardt waren gekommen und gratulierten auch im Namen der FCA-Geschäftsführerin Maria Grazia Davino. „Es ist das modernste Haus, das wir derzeit in Deutschland haben“, machte Netz- und Strategiechef Thomas Baumhardt von der FCA-Gruppe dem Neubau das wohl schönste Kompliment. Viele Kunden schlossen sich diesem Statement gern an.