Notdienst / Service
Facebook Twitter Googleplus Instagram YouTube
Peter Standorte schließen
Northeimer Autohaus mutierte zur Party-Location

Ü 30-Party lockte Hunderte

Mittwoch, 22. Mai 2019, 14:54 Uhr
Tanzen bis zum Geht-nicht-mehr konnten die Gäste unserer Ü 30-Party am Samstag im Northeimer Mercedes-Haus.

NORTHEIM. Nicht im Schauraum des Autohauses, sondern in der Pkw-Werkstatt und dem angrenzenden Großraumzelt, das unser Peter-Team eigens für die Party errichtet hatte, tummelten sich die Gäste der Ü 30-Party am vergangenen Samstag. Gemeinsam mit dem Northeimer Handball-Club hatte unser Autohaus zur legendären Ü 30-Party geladen, und hunderte Gäste aus nah und fern waren gekommen.

„Wir wollten den Dancefloor vergrößern. Deshalb haben wir erstmals den Zeltversuch gestartet“, erklärte Centerleiter Frank Messerschmidt die neue Konstellation, die den Tanzenden wesentlich mehr Freiräume und dem Ausschank-Team vom NHC Platz für seine 25 Meter lange Theke mit Sektbar bot. „Die neue Tanzlocation in der Werkstatt wurde super angenommen“, so sein Resümee.

Für beste Klänge sorgten mit Hits nonstop zwei DJs von „Eventmusic“. Begeistert waren die Party-Gäste auch von der Drummer-Performance des Spielmannszuges Dransfeld unter der Leitung von Katrin Pilz. Mit ihren leuchtenden Sticks waren die Musiker nicht nur akustisch, sondern auch optisch ein absolutes Highlight, das die Ü 30-Party so noch nicht erlebt hatte.

Gäste im Alter von 18 bis Ü 70 ließen es sich bis in die Morgenstunden gut gehen. Sie feierten eine ganze Nacht lang. Wenn die einen gingen, kamen die anderen, so dass am Ende aus den anfänglich 700 insgesamt mehr als 1000 Gäste wurden. Die Besucher konnten sich bis Mitternacht alle Fahrzeuge im und um das Autohaus ansehen. Um ca. 4 Uhr morgens hieß es dann Abschied nehmen.

Ein großes Dankeschön gebührt dem Team vom Northeimer Handball-Club unter der Leitung von Carsten Barnkothe, „Don´s Diner“, das für das leibliche Wohl der Party-Gäste sorgte. Ein besonderes Dankeschön geht auch an die Kameraden der Johanniter Unfallhilfe, die mit Zelt und Rettungswagen vor Ort waren.