Notdienst / Service
Facebook Twitter Googleplus Instagram YouTube
Peter Standorte schließen
Peugeot-Deutschland-Chef und BG-Basketballer zu Gast im Rinschenrott

Löwenstarke Eröffnung in Göttingen

Dienstag, 26. Februar 2019, 16:41 Uhr
Sie alle leben die Löwen-Marke. PEUGEOT-Deutschland-Chef Steffen Raschig übergibt Andreas und Helmut Peter eine Studie des neuen PEUGEOT e-Legend.

GÖTTINGEN. Mit einem Eröffnungsfest für jedermann feierten wir am 23. Februar unseren neuen Peugeot-Standort in Göttingen. Als Gratulanten waren nicht nur viele interessierte Besucher und Kunden unseres Hauses gekommen, sondern auch Peugeot-Deutschland-Chef Steffen Raschig und der Vertriebsleiter Walter Stengel. Prominente Sport-Gäste waren am Nachmittag vier Basketballer der BG.

Pünktlich um 10 Uhr öffneten sich die Türen unseres neuen PEUGEOT-Showrooms und gaben den Blick frei auf das einladende Ambiente rund um Fahrzeugausstellung, Besucher-Lounge und Serviceannahme. Die Ausstellungsfläche vor dem Autohaus war gefüllt mit PEUGEOTS der aktuellen Baureihen. Und das Besondere: Alle Fahrzeuge waren geöffnet. Jeder, der Lust hatte, konnte darin Platz nehmen und „seinen“ Peugeot erkunden und kennenlernen.

Nachdem unser Geschäftsführer Helmut Peter die Gäste am neuen Standort der Löwenmarke zu einem kurzweiligen Tag begrüßt und eingeladen hatte, ließ es sich auch Steffen Raschig, Geschäftsführer der PEUGEOT Deutschland GmbH, nicht nehmen, Helmut und Andreas Peter zu deren viertem PEUGEOT-Standort zu beglückwünschen. Raschig unterstrich, dass sich durch die über 20-jährige Kooperation mit dem Autohaus-Peter eine große Vertrauensbasis entwickelt habe. Sie sei die Basis für alle bisherigen Erfolge. Als Dankeschön überreichte er den Peter-Geschäftsführern gemeinsam mit Vertriebschef Walter Stengel eine Studie des neuen PEUGEOT e-Legend, der nun im neuen Showroom einen Ehrenplatz innehat.

Mit viel Neuem rund um die Fahrzeug-Palette der Löwenmarke und jeder Menge Unterhaltung gestaltete sich der Tag zu einem gemütlichen Kennenlernen oder Wiedersehen mit alten und neuen Kunden, begleitet von musikalischer Unterhaltung durch Daniel Solf und Sängerin Doro sowie zwei coolen Tanzeinlagen der Göttinger Dance-Company. Die jungen Damen begeisterten das Publikum mit ihren modernen, mitreißenden Choreografien.

Für Groß und Klein gab es Sehens- und Erlebenswertes beim Kinderschminken, Ballonmodellieren oder auch am DINO-Stand beim Gravieren von Schlüsselanhängern oder bei der großen Mitmachaktion im Korbzielwurf.

Ihren Idolen, den Basketballern der BG Göttingen, wollten alle nacheifern, die sich dem Wettbewerb um die meisten Treffer stellten. Jeder hatte sechs Versuche, den Korb in 3,05 Meter Höhe zu treffen. Selbst Steffen Raschig, Walter Stengel und Andreas Peter ließen es sich nicht nehmen, auf den Korb zu zielen. Und: Sie landeten sogar einige Treffer. Leider reichten die jedoch nicht für eine Beteiligung am Endkampf, dem großen „Stechen“.

Drei Teilnehmer hatten vier „Körbe“ erzielt. Am Ende setzte sich Ezra Archontidis durch und durfte sich über zwei VIP-Tickets für das nächste BG-Spiel am 3. März in Göttingen freuen, in dessen Halbzeit er automatisch für das Battle um die meisten Körbe gesetzt ist. Erzielt er dort ebenfalls die meisten Treffer, lockt ein Wochenende in einem PEUGEOT. Für die Platzierten gibt es Fan-Artikel der BG Göttingen als Trostpreise.

Stars zum Anfassen gab es bei uns schon am Samstag. Mit Michael Stockten, Joanic Grüttner-Bacoul, Mathis Mönninghoff und Mihajlo Andric waren vier echte BG-ler unsere Gäste. Sie stellten sich dem Interview und beantworteten die Fragen von Nils Lennig. Und natürlich gab es Autogramme für alle Fans.

Der jüngste von ihnen hatte glänzende Augen, als ihm die vier Basketballer einen BG-Schal und einen signierten Ball schenkten. Nicht nur er, sondern auch die vielen anderen Gäste werden den PEUGEOT-Samstag im Rinschenrott so schnell wohl nicht vergessen.